Was ist Copywriting und welche Regeln gilt es zu beachten? (2023)

Was ist Copywriting und welche Regeln gilt es zu beachten? (1)

0 Shares

Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn doch, um diese Informationen auch anderen zugänglich zu machen!

Copywriting

Es ist einer der wichtigsten Bausteine für effektives Marketing… Die Rede ist von Copywriting.

Doch viele vernachlässigen diesen speziellen Baustein, was sich unmittelbar in den Zahlen eines Unternehmens widerspiegelt.

Gerade in Zeiten des Online Marketings ist Copywriting wichtiger denn je. Egal, ob es sich um den Bereich Content Marketing, E-Mail Marketing oder die Erstellung einer Landing Page handelt. Denn Copywriting ist der Grund, warum Menschen etwas kaufen. Es bringt jemanden dazu, seine Meinung von „Ich komme gut ohne das Produkt zurecht“ auf „Ich benötige unbedingt dieses Produkt“ zu ändern.

Daher möchte ich Dir in diesem Artikel das Thema Copywriting und dessen Einsatzbereich näher erläutern. Außerdem erkläre ich detailliert die fundamentalen Regeln beim Copywriting…

Was ist Copywriting?

Copywriting ist der englische Fachbegriff und bezeichnet das professionelle Verfassen von Werbetexten. „Copy“ steht in der Werbesprache für Text und „Writing“ für das Verfassen dieser Texte. Im deutschsprachigen Raum spricht man auch häufig vom Verfassen von Werbe- oder Verkaufstexten. Im unteren Bild siehst Du eine historische Werbung für einen Motorroller…

Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen.“

~ Henry Ford ~

Was ist Copywriting und welche Regeln gilt es zu beachten? (2)

Das Ziel des Copywriting durch spezielle Texte ist es

  1. Aufmerksamkeit zu erzeugen
  2. Interesse zu wecken
  3. Verlangen für etwas auszulösen und schließlich
  4. eine Handlung auszulösen

Der Übergang von der Erzeugung der Aufmerksamkeit hin zu einer bestimmten Aktion erfolgt also fließend. Der Interessent soll somit in einen glücklichen und begeisterten Kunden umgewandelt werden.

(Video) Copywriting lernen: 100% kostenlose Anleitung mit Leitfaden

Was Copywriting nicht ist...

Kurz und knapp gesagt übermittelt Copywriting eine Verkaufsnachricht. Copywriting soll zu einer bestimmten Handlung bewegen. Es ist strategisch gedacht und auf den Punkt gebracht. Es wird für unterschiedliche Marketingziele eingesetzt.

  • Leads generieren
  • Kunden akquirieren
  • Verkäufe erzeugen
  • Umsatz steigern

Jegliche andere Form von Text, welche dies nicht erfüllt, wird nicht als Copywriting bezeichnet. Ein Blogartikel über E-Mail Marketing? Stellt kein Copywriting dar. Ein Buch über Online Marketing? Stellt ebenso kein Copywriting dar.

Es sollte zudem nicht mit Copyright verwechselt werden. Copyright ist ähnlich dem deutschen Urheberrecht und wird zum Schutz geistigen Eigentums verwendet. Copywriting wird auch sehr oft mit Contentwriting verwechselt. Beide besitzen jedoch völlig unterschiedliche Absichten und sind somit nicht dasselbe.

Unterschied von Contentwriting zu Copywriting

  • Contentwriting ist das Verfassen eines Artikels zu einem bestimmten Thema, welcher informieren, inspirieren, unterhalten oder motivieren soll
  • Copywriting ist das Verfassen des Textes innerhalb dieses Artikels, der bestimmte Produkte oder Dienstleistungen vermarkten soll

Siehst Du den Unterschied? Manchmal gibt es allerdings auch eine Überlappung…

Contentwriting kann ebenso kostenlose, wertvolle Informationen anbieten. Es sagt: „Wenn Du Interesse an diesen nützlichen Informationen hast, dann melde dich an und erhalte die kostenlosen Infos.“ Üblicherweise handelt es sich hierbei um einen längeren Text (800-2500+ Wörter).

Copywriting jedoch spricht direkt eine bestimmte Handlung an und bringt es auf den Punkt. Es sagt: „Melde dich jetzt für die kostenlosen Informationen an.“ Und dies in einem sehr überzeugenden Ton mit der Herausstellung von zahlreichen Benefits. Es handelt sich meistens um einen kürzeren Text (100-1000 Wörter). Dieser besitzt die Absicht dem Interessenten überzeugend mitzuteilen

  • was das Produkt oder die Dienstleistung macht
  • warum der Interessent es unbedingt braucht
  • wie es sein Leben verbessert und
  • wie er es JETZT kaufen kann

Wenn Du also die Fähigkeit besitzt, mit nur wenigen wirkungsvollen Worten bestimmte Handlungen zu erreichen, kannst Du die Qualität und den Wert deiner Texte deutlich steigern.

Wer benötigt Copywriting?

Eine kurze und simple Antwort…

Wenn Du Produkte oder Dienstleistungen verkaufen möchtest, dann benötigst Du zwingend Copywriting Fähigkeiten. Stell Dir vor, dass dein Interessent auf der einen Seite eines Ufers steht. Und das Produkt oder die Dienstleistung auf der anderen Seite.

Copywriting stellt dabei genau die Brücke dar, welche beide Ufer miteinander verbindet.

Es verdeutlicht das Problem des Interessenten und bildet die Brücke zum Produkt oder der Dienstleistung. Somit serviert man ihm die Lösung seines Problems auf dem Silbertablett.

Jeder, der Produkte oder Dienstleistungen verkauft, benötigt Copywriting. Nur so lassen sich Interessenten gezielt in Kunden konvertieren. Webseiten ohne Verkaufstexte werden keine Leads generieren. Es wird nicht möglich sein, langfristig eine Marke aufzubauen. Und es wird auch nicht möglich sein, die Menschen zu überzeugen, ihr Problem mit deinen Produkten oder Dienstleistungen zu lösen.

(Notiz: Bevor Du gute Verkaufstexte schreiben kannst, ist es enorm wichtig gute Headlines schreiben zu können. Mit der Headline Bibliothek erhältst Du 43 verschiedene Vorlagen, bei denen Du nur die Platzhalter austauschen musst. Sichere Dir jetzt die Headline Bibliothek, um perfekte Headlines zu schreiben.)

Wo solltest Du Copywriting verwenden?

Werbe- oder Verkaufstexte sollten auf allen Onlineplattformen verwendet werden. Social Media, E-Mails und Webseiten. Allerdings sollte es nicht verwechselt werden mit der ausschließlichen Nutzung von Verkaufstexten.

Du kennst es bestimmt auch, dass dich Unternehmen nur noch zum Kaufen von Produkten oder Dienstleistungen auffordern. Sei es mittels E-Mail, Social Media, Facebook oder Google Werbung.

Wenn dies passiert und wir ständig dazu motiviert werden, etwas zu kaufen, dann verliert das Unternehmen schnell ihren Ruf. Der Problemlöser wandelt plötzlich zum nervenden Instrument. Somit werden die Interessenten verschreckt. Dies gilt es in jedem Fall zu vermeiden.

Um jedoch Produkte oder Dienstleistungen verkaufen zu können, müssen wir Menschen fragen, diese zu kaufen. Es muss nur strategisch und taktisch klug angegangen werden…

Ein Beispiel dafür ist ein Blogartikel oder ein YouTube Video über ein bestimmtes Thema. In diesem können nützliche Informationen geteilt werden, die dann mit Copywriting sinnvoll verbunden werden. Das soll den nächsten Schritt in derCustomer Journey „verkaufen“. Der Interessent kann sich also über das Thema informieren und erhält zugleich die Lösung für sein Problem präsentiert. Die Lösung ist das Produkt oder die Dienstleistung, welche vermarktet wird.

Ein weiteres Beispiel für die Anwendung von Copywriting ist eine Landing Page. Diese Seite fokussiert sich ausschließlich darauf, eine bestimmte Aktion wie

  • den Kauf eines Produktes
  • oder die Anmeldung für einen Lead Magnet zu „verkaufen“.

Hier ist das Thema Copywriting unerlässlich. Denn dadurch wird der Interessent direkt aufgefordert die Handlung durchzuführen.

Wie Du siehst, gibt es viele Bereiche, indem das Thema Copywriting zwingend erforderlich ist. Um Dir den Einstieg in das Verfassen von Werbe- und Verkaufstexten so einfach wie möglich zu gestalten, erfährst Du jetzt die 5 fundamentalen Regeln.

5 fundamentale Regeln beim Copywriting

Wie gerade schon erwähnt, sollen Dir die folgenden Regeln beim Thema Copywriting helfen. Wenn Du diese einhältst, wirst Du die Anzahl deiner Leads und Kunden deutlich steigern. Los geht’s mit Regel #1…

Regel #1: Schreibe den Text so einfach wie möglich

Die erste Regel klingt im ersten Moment vielleicht sehr einfach. Mit dem Verfassen der ersten Texte wirst Du aber sehen, dass es doch nicht ganz so einfach ist. Die Lesbarkeit der Texte ist dabei enorm wichtig. Es sollten keine komplexen Wörter oder Fachbegriffe verwendet werden. Auch die allgemeine Verständlichkeit muss so einfach wie möglich gehalten werden. Um die Lesbarkeit eines Textes zu beurteilen, gibt es 3 Faktoren:

  • Anzahl der Wörter
  • Satzanzahl
  • Anzahl der Silben

Natürlich ist es schwer, bei jedem Text diese Faktoren zu beurteilen. Dafür gibt es aber nützliche Onlinetools.

In untenstehender Tabelle sind der Fleschwert und der Schwierigkeitsgrad dargestellt. Mit Hilfe derer ist es möglich, die Lesbarkeit eines Textes zu prüfen.

Was ist Copywriting und welche Regeln gilt es zu beachten? (4)

Der Fleschwert gibt an, wie einfach der Text zu lesen ist. Der Wert basiert auf einem Bereich von 0 bis 100. Je höher der Fleschwert, desto einfacher ist der Text zu lesen. Empfehlenswert ist ein Fleschwert von 60 oder höher. Dieser Wert kann zum Beispiel auf https://fleschindex.de/ überprüft werden.

Der Schwierigkeitsgrad ist mit dem Fleschwert gekoppelt. Dabei gilt, je geringer der Grad, desto einfacher ist der Text zu lesen. Ein Fleschwert von 60 entspricht etwa einem Grad von 8. Empfehlenswert ist daher ein Schwierigkeitsgrad, der geringer als 8 ist. Dieser Wert kann auf http://www.hemingwayapp.com/ überprüft werden.

Regel #2: Benefits über Features

Ein weiterer, wichtiger Punkt ist die Darstellung der Benefits. Hierfür möchte ich kurz auf den Unterschied zwischen Benefits und Features eingehen.

Benefits stellen Vorteile oder den emotionalen Nutzen dar, welcher der Kunde durch den Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung erhält. Ein Benefit vereinfacht oder verbessert das Leben des Kunden. Ein Beispiel ist die Werbung für einen Porsche 911. „Sie können länger frühstücken. Sie sind früher zum Abendessen zurück. Gibt es ein besseres Familienauto?“ Dieser Werbetext beinhaltet einen richtigen, emotionalen Nutzen.

Was ist Copywriting und welche Regeln gilt es zu beachten? (5)

Features sind die Details oder Merkmale eines Produktes oder einer Dienstleistung. Also was genau kann es vorweisen. Am Beispiel des neuen Autos ist es vielleicht ein Allradantrieb, der in jeder Jahreszeit für mehr Fahrsicherheit sorgt. Oder ein stärkerer Motor, der das Auto schneller beschleunigen lässt.

Im Werbetext sollte also nicht darüber gesprochen werden, wie großartig das Produkt oder die Dienstleistung ist. Sondern wie großartig es das Leben der Kunden verändert.

Regel #3: Der Verkaufstext darf niemals nach Werbung aussehen

Durch die immer stärker steigende Werbeflut in unserem Alltag kommt es zu einer gewissen Werberesistenz. Die Menschen reagieren teilweise allergisch auf Werbeanzeigen im Internet. Daher ist es umso wichtiger, den Verkaufstext beispielsweise auf einer Landing Page nicht nach Werbung aussehen zu lassen.

Einer der meisten Gründe, weshalb Menschen sich im Internet befinden, ist die Suche nach Informationen. Sie sagen ja nicht „Ich kann es kaum erwarten, Werbeanzeigen zu sehen.“ Daher gilt es den Verkaufstext mit einer Einleitung zu beginnen, welche die Person neugierig macht. Nach und nach muss dann das Problem aufgezeigt werden und die Überleitung zur Lösung stattfinden. Die Lösung des Problems ist dann das jeweilige Produkt oder die Dienstleistung.

Es muss also ein sanfter Übergang zum Verkauf des Produktes oder der Dienstleistung erfolgen. Wie zu Beginn des Artikels erwähnt kann das folgendermaßen aussehen:

  1. Aufmerksamkeit erzeugen
  2. Interesse wecken
  3. Verlangen wecken
  4. Handlung auslösen

Regel #4: Words tell, Emotion sells

Es ist längst kein Geheimnis, dass wir alle unsere primären Kaufentscheidungen auf der Grundlage von Emotionen treffen. Daher ist es sehr wichtig mit Hilfe von Emotionen zu verkaufen. Wir alle wollen überwiegend Schmerz vermeiden, als Freude erlangen. Genau dies können wir uns beim Verfassen von Werbetexten zu Nutze machen.

Die Menschen interessieren sich nicht für dein Unternehmen oder das, was verkauft wird. Was sie aber wissen wollen, ist: „Was habe ich zu gewinnen oder zu verlieren, wenn ich jetzt nicht handle?“ Überzeuge sie, indem Du beweist, dass Du ihnen in mindestens einem der folgenden drei Bereiche helfen kannst:

  • Deckung eines dringenden Bedarfs
  • Lösung eines schwerwiegenden Problems
  • Befriedigung eines intensiven Wunsches

Welchen dieser drei Bereiche erfüllt dein Produkt oder deine Dienstleistung? Denke darüber nach und verwende es gezielt, um deine Verkaufsnachricht zu vermitteln.

(Notiz: Bevor Du gute Verkaufstexte schreiben kannst, ist es enorm wichtig gute Headlines schreiben zu können. Mit der Headline Bibliothek erhältst Du 43 verschiedene Vorlagen, bei denen Du nur die Platzhalter austauschen musst. Sichere Dir jetzt die Headline Bibliothek, um perfekte Headlines zu schreiben.)

Regel #5: Der erste Eindruck zählt

Die ersten Sekunden entscheiden darüber, ob dein Interessent weiterhin auf deiner Webseite bleibt. Manche sprechen von 3 Sekunden, andere wiederum von 5 oder 8 Sekunden. Die genaue Zeitangabe ist hier nicht wichtig. Wichtiger ist zu wissen, dass Dir nur eine gewisse Zeitspanne zur Verfügung steht, um die Aufmerksamkeit und das Interesse deines Besucher zu wecken.

Nach nur wenigen Sekunden hat der Besucher seine Entscheidung getroffen. Deswegen ist der Teil der Webseite, der direkt nach dem Laden erscheint, der wichtigste.

Ein extrem wichtiges Element in diesem Bereich ist eine große Überschrift. Diese muss den Leser neugierig machen und ihn zum Weiterlesen bewegen. Beispielsweise könnte so eine Überschrift im Bereich Abnehmen wie folgt lauten:

„Wie Du in kürzester Zeit deine lang ersehnte Traumfigur erreichst, ohne dabei hungern und verzichten zu müssen!“

Die Überschrift fesselt den Leser und regt ihn zum Nachdenken an. Genau das soll erreicht werden, sodass er neugierig wird und weiter liest. Aber aufgepasst! Natürlich sollte eine solche Überschrift auch nur die Wirklichkeit beschreiben und keine erfundenen Traumvorstellungen versprechen.

(Video) Copywriting Tipps für Solopreneure von Madita Schäkel - So schreibst du Texte, die verkaufen

Ich hoffe ich konnte Dir einen hilfreichen und guten Überblick über das Thema Copywriting verschaffen. Versuche gleich damit zu starten und deine Interessenten von deinem Produkt oder deiner Dienstleistung zu überzeugen. Und denke daran…

Das Schreiben von Werbetexten muss darauf ausgelegt sein, Fremde oder Interessenten dazu zu bewegen, deine Produkte oder Dienstleistungen zu kaufen. Wenn Du mit deinen ersten Werbetexten nicht gleich den Nagel auf den Kopf triffst und nicht die erhoffte Conversion erreichst, keine Angst. Das Geheimnis von Verkaufstexten besteht darin, sie zu testen und immer wieder zu verbessern.

(Video) Die 3 wichtigsten Copywriting-Techniken (WEBINAR)

0 Shares

Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn doch, um diese Informationen auch anderen zugänglich zu machen!

Das könnte Dir auch gefallen

Loading...

Previous Was ist E-Mail Marketing? Ein Leitfaden für die richtige Vorgehensweise

Next Was ist eine Landing Page und wie sieht der perfekte Aufbau aus?

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Was ist Copywriting und welche Regeln gilt es zu beachten? (9)

    Neubert Rommel 2 Sep 2021Zum Antworten anmelden

    Ein wirklich sehr gelungener und interessanter Blogbeitrag! Er erklärt die Thematik des Copywriting auch für ,,Anfänger“ gut und lässt sich toll lesen. Gerade der Absatz, der erläutert was Copywriting nicht(!) ist, finde ich auch sehr wichtig nochmal herauszustellen. Auch die Unterscheidung von Content- und Copywriting ist sinnvoll, da diese beiden Begriffe wie ich finde, oftmals als Synonym verwendet werden. Ein weiterer Beitrag, den ich sehr hilfreich fand war folgender: https://neuroflash.com/de/blog/copywriting-qa/ Hier werden die meistgestelltesten Fragen zum Copywriting ebenfalls nochmal beantwortet.
    Der hier erwähnte Flesch-Wert war mir tatsächlich auch noch nicht bekannt, sehr interessant! Danke dafür!

    1. Was ist Copywriting und welche Regeln gilt es zu beachten? (10)

      ClickRocket 2 Sep 2021Zum Antworten anmelden

      Hallo Neubert,
      vielen Dank für den Kommentar! Das freut mich zu hören, dass Dir der Blogbeitrag gefällt. Gerade durch den Flesch-Wert kann geprüft werden, ob der Text einfach oder schwer zu lesen ist. Natürlich ist das immer nur ein grober Richtwert, aber als Prüfung wirklich Gold wert.

Schreibe einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abgeben zu können.

Die neuesten Artikel

  • Was bedeutet Call-To-Action (CTA) und wie erstellst Du eine klare Call-To-Action?

    9. Februar 2022/

    0 Comments

  • Wie Du unwiderstehliche E-Mail Betreffzeilen erstellst, um eine hohe Öffnungsrate zu erreichen

    22. Januar 2022/

    0 Comments

  • So kannst Du ganz einfach und vollkommen automatisiert online Kunden gewinnen

    9. Januar 2022/

    0 Comments

  • 7 Gründe für eine schlechte Öffnungsrate im E-Mail Marketing und wie Du sie optimieren kannst

    18. Dezember 2021/

    0 Comments

  • Die 2 wichtigsten Marketing Grundsätze, die für langfristigen Erfolg sehr wichtig sind

    24. November 2021/

    0 Comments

  • 5 wichtige Elemente, die Du bei der Optimierung einer Landing Page betrachten solltest

    6. November 2021/

    (Video) So baust du dir dein Copywriting Business nebenberuflich auf - 3 Schritte zur Selbstständigkeit

    0 Comments

(Video) Copywriting - Das perfekte Business für Dich?

FAQs

Was ist Copywriting einfach erklärt? ›

Kurz gesagt bedeutet Copywriting nichts anderes als Werbetexte schreiben. Das deutsche Synonym ist Werbetexten. „Copy“ ist in der Werbesprache nichts anderes als ein Werbetext, der ein Produkt oder eine Dienstleistung verkaufen soll.

Wie funktioniert Copyrighting? ›

Das Wort “Copywriting” setzt sich aus Copy für Text und Writing für Schreiben zusammen und bezeichnet das professionelle Erstellen von Werbetexten. Dabei möchte ein Copywriter mit den gewählten Worten bei den Lesern Interesse wecken, Bedarf erzeugen und bestenfalls eine Konversion (die gewünschte Handlung) hervorrufen.

Wie macht man Copywriting? ›

Halte dich an kurze Absätze aus maximal 5 Zeilen, und schreibe deinen Text in gut verständlicher Art und Weise. Vermeide lange Sätze und lange Wörter. Damit verlierst du rasch die Aufmerksamkeit deiner Leser und damit deiner Kunden.

Warum ist Copywriting wichtig? ›

Copywriting-Skills sorgen dafür, dass Sie zur richtigen Zeit die passenden Worte finden und Menschen auf Ihre Botschaft reagieren. Das Schreiben überzeugender Inhalte ist gleichermaßen Kunst und Wissenschaft, die professionelle Texter zur Verbesserung der Wirksamkeit Ihrer Marketing-Kampagnen nutzen.

Was muss man als Copywriter können? ›

Als Copywriter sind vor allem Menschen mit hervorragenden Ausdrucksmöglichkeiten gefragt. Sie können gut formulieren, bildhaft schreiben und ziehen die Leser in ihren Bann. Daher hast du auch als Quereinsteiger gute Chancen auf einen Job als Quereinsteiger.

Was macht gutes Copywriting aus? ›

Copywriting: zielorientiertes Schreiben

Hierbei helfen kreative Formulierungen, eine klare und einfache, zielgruppenorientierte Sprache und eine überzeugende Darstellung des Produktnutzens. Ein weiteres Kennzeichen guter Werbetexte ist die emotionale Ansprache.

Ist Copywriting schwer? ›

Copywriting ist nicht so schwierig wie du vielleicht denkst. Tatsache ist, dass es viele Fehler gibt, die man machen kann, wenn man irgendeine Art von Copy erstellt, und diese kleinen Fehler können große Verluste in Bezug auf Profit oder Conversions bedeuten.

Wie viel kostet ein Copywriter? ›

Die Höhe des Tagessatzes für Copywriter hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Erfahrungslevel, der Branche und dem jeweiligen Auftrag. In der Regel liegt der Tagessatz für Copywriter zwischen 500 und 1500 Euro.

Kann man mit Copywriting Geld verdienen? ›

Das Einstiegsgehalt eines Copywriters liegt bei 29.000 € bis 37.000 € brutto/Jahr. Gehälter von Copywritern mit einigen Jahren Berufserfahrung liegen bei 35.000 € bis 48.000 € brutto/Jahr. Abhängig von Erfahrung, Unternehmensgröße und Standort sind bis zu 60.000 € brutto/Jahr für Copywriter realistisch.

Kann jeder Copywriter werden? ›

Wie Du Copywriter:in werden kannst

Eine stattlich-geprüfte Ausbildung oder Studium fürs Copywriting gibt es nicht. Copywriter:innen werden in Agenturen oder Unternehmen gesucht, Du kannst Dich aber auch als Freelancer:in selbstständig machen. In den Werbeagenturen werden sie meist selber ausgebildet.

Was verdient ein Freelance Copywriter? ›

Der Gehalt-Bundesdurchschnitt für als Freelance Copywriter in Deutschland Beschäftigte beträgt €36.000 .

Was ist ein Freelance Copywriter? ›

Oft machen sich Copywriter selbstständig und bieten ihre Dienste als sogenannte Freelancer an. Sie werden beispielsweise von Agenturen beauftragt, wenn es zu temporären Engpässen kommt oder von Unternehmen, die nicht eine ganze Agentur beauftragen wollen.

Was kostet eine Copywriter Ausbildung? ›

Die Ausbildung an der Texterschmiede sieht so aus: Tagsüber absolvieren die Text-Talente ein Praktikum in einer Partner-Agentur, ab 18 Uhr beginnt der Unterricht. Die Ausbildung kostet 425 Euro, für das Praktikum zahlen die Agenturen 550 bis 600 Euro.

Wie finde ich Kunden als Copywriter? ›

Ca. 80 – 90 % meiner Kunden finden mich über Google und Social Media. Sie landen auf meiner Texter-Website und schreiben mir von selbst eine E-Mail, oder füllen mein Kontaktformular aus. Der Rest ergibt sich durch Empfehlungen und Beziehungen.

Ist Copywriting gefragt? ›

Copywriter schreiben Texte, die verkaufen. Sie meistern die Kunst, Menschen mit der Kraft der Worte zum Handeln zu bewegen – eine mächtige Fähigkeit, die für jedes Unternehmen wertvoll ist. Daher gehören Copywriter zu den gefragtesten und bestbezahlten Experten im Marketing.

Wie wird man Freelance Copywriter? ›

Wie wird man Copywriter? Es gibt keine spezielle Ausbildung zum Copywriter. In erster Linie sind Kreativität und die Fähigkeit, gute Texte leicht zu schreiben, die wichtigsten Faktoren. Viele Texter haben sich Fähigkeiten in Marketing und Kommunikation durch folgende Studiengänge angeeignet.

Was ist besser content de oder Textbroker? ›

Neue Autoren werden zunächst durch die Redaktion des jeweiligen Portals bewertet. Bei Textbroker erhalten sie zwischen zwei und fünf Sternen. Einen Stern gibt es nicht, entsprechend schlecht bewertete Autoren werden abgelehnt. Bei content.de ist das genauso, allerdings gibt es noch die Kategorien 4+ und 4++.

Warum heißt es Copywriting? ›

Der Begriff „Copywriting“ stammt aus der Marketing-Branche und bezeichnet das professionelle Verfassen von Werbetexten. „Writing“ heißt dabei übersetzt „Schreiben“, während „Copy“ in der Werbesprache als Text verstanden wird.

Was gehört alles zum Content Marketing? ›

Disziplinen. Zu den Einzeldisziplinen des Content Marketings gehören: Redaktion, Search Engine Optimisation (SEO), Search Engine Advertising (SEA), Native Advertising, E-Mail-Marketing, Social Media Marketing und auch Influencer-Marketing.

Was ist eine Copy Analyse? ›

Die Copy-Analyse stellt ein Mittel der Werbestrategie dar, in dem das Unternehmen oder Produkt genauer beleuchtet wird und grundlegende Faktoren und Eigenschaften festgelegt werden.

Was verdient ein Texter pro Stunde? ›

Stundensätze von 100 bis 150 Euro und darüber sind locker möglich. 50 Euro pro Stunde oder rund 10.000 Euro im Monat für einen Job mit 40 Wochenstunden: Da kann man sich nicht beschweren!

Wie viel Geld pro Wort? ›

Fazit: Ein Wortpreis kann den Aufwand, der mit der Texterstellung verbunden ist, gar nicht abbilden. Denn bevor das erste Wort überhaupt geschrieben wird, ist bereits die Hälfte der Gesamtzeit verstrichen. Selbst bei einem üblicheren Wortpreis von 6 Cent ergibt sich ein Stundensatz von knapp 22,00 Euro.

Was verdienen Texter pro Wort? ›

Je nach Ansprüchen lassen sich Texte mit einem Wortpreis zwischen 0,013 und 0,065 Euro in Auftrag geben.

Wie kann ich 500 Euro am Tag verdienen? ›

Wie kann ich 500 Euro am Tag verdienen? - Quora. 500,-€ am Tag ist ohne Vorlauf & Vorkenntnisse nicht möglich. Diverse Beratergruppen, z.B. SAP-Berater, Business-Coaches, Gast-Köche (mit 1em Stern), Bartender, Fitness-Trainer (wenn sie Manager trainieren) können 500,-€ Umsatz generieren.

Wo kann ich meine Texte verkaufen? ›

pagecontent.de ist die clevere Wahl, wenn Sie als Texter bzw. Autor Geld verdienen möchten. Als Auftragsbörse liefern wir Ihnen Kunden, die Texte für Onlineshops, Blogs oder ihr Unternehmen in Form von Produktbeschreibungen, Pressemitteilungen, Marketingtexte, SEO-Texte und viele andere Textkategorien benötigen.

Ist Textbroker legal? ›

Ist Textbroker.de seriös? Diese Frage kann mit einem klaren „Ja“ beantwortet werden. Texte schreiben und Geld verdienen ist bei Textbroker.de jederzeit möglich.

Was muss man als Texter können? ›

Wir haben alle Fähigkeiten und Kenntnisse, die Sie als Texter vorbringen sollten, noch einmal für Sie zusammengefasst:
  • Kenntnisse in Wirtschaft.
  • Kenntnisse in Vermarktung.
  • Gute Markteinschätzung.
  • Kenntnisse in Werbepsychologie.
  • Grundkenntnisse in SEO.
  • Wandelbarer Schreibstil.
  • Einwandfreie Rechtschreibung.

Wie viel kann ich als Texter verlangen? ›

Beim Texter-Honorar ist der Stundensatz üblich

Für einen Autor liegt der Stundensatz üblicherweise zwischen 50 und 120 Euro. Dies kann aber je nach Anspruch des Auftrages stark differieren.

Wie viel darf ich als Freelancer verdienen? ›

Freelancer & Steuern: Die Kleinunternehmerregelung

Kleinunternehmer bist du, wenn dein Gewinn aus dem vorangegangenen ganzen Jahr bei nicht mehr als 22.000€ lag. Zusätzlich dürfen deine Einnahmen im laufenden Jahr die Grenze von 50.000€ voraussichtlich nicht überschreiten.

Wie kann man mit Texte Schreiben Geld verdienen? ›

Auf welchen Plattformen verdient man mit dem Schreiben Geld?
  1. Freelance.de.
  2. Twago.de.
  3. MachDuDas.
  4. LassAndereSchreiben.
  5. Textbroker.de.
  6. Bloggerjobs.de.
  7. Freelancer.com.
  8. Upwork.com.
Mar 18, 2020

Was muss ich als Freelancer beachten? ›

Was Freelancer beachten sollten

Freelancer müssen sich registrieren, sie benötigen eine Steuernummer vom Finanzamt, um offiziell zur Ausübung ihrer Tätigkeit berechtigt zu sein. Freelancer, die ein Gewerbe betreiben möchten, müssen beim Gewerbeamt ein Gewerbe anmelden.

Wie verdient man Geld mit Copywriting? ›

Erfahrene Copywriter können bis zu 500 Euro pro Stunde verdienen. Selbstverständlich gibt es auch hier Ausnahmen nach oben und unten. Wenn du also einen Auftrag für einen Blog von 1000 Wörtern bekommst und du 50 Euro pro Stunde verdienst, dann hast du 20 Stunden Arbeit vor dir.

Wie viel verdient man als Copywriter? ›

Gehaltsspanne: Werbetexter/-in, Copywriter/-in in Deutschland. 41.737 € 3.366 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden: 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter. 37.608 € 3.033 € (Unteres Quartil) und 46.320 € 3.735 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.

Wie viel verdient man mit Copywriting? ›

Als Copywriter können Sie ein Durchschnittsgehalt von 37.200 € erwarten.

Ist Copywriting lukrativ? ›

Ein Copywriter kann ein sehr lukrativer Nebenjob sein, den man auch von zu Hause ausüben kann. Wie viel man als Texter verdient, hängt jedoch von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen kommt es darauf an, wie viel Erfahrung man hat. Je mehr Erfahrung man hat, desto mehr kann man in der Regel auch verlangen.

Wie kann ich Texter werden? ›

Einen direkten Ausbildungsweg für den Beruf als Texter gibt es nicht. Die meisten Texter erreichen ihre Position über einen Quereinstieg, im Idealfall kommen sie aus einer Werbeagentur. Auch mithilfe eines Sprach- oder Wirtschaftsstudiums erwirbt man wichtige Kenntnisse, die für die Arbeit als Texter wichtig sind.

Wie werde ich Writer? ›

Was braucht man, um Autor*in zu werden?
  1. Talent zum Schreiben.
  2. Perfekte Rechtschreibung und Grammatik.
  3. Ausdrucksstärke.
  4. Gefühl für Sprache.
  5. Kreativität.
  6. Disziplin.
  7. Kenntnisse: Self Publishing Plattform, Formatierung, Grafikdesign, Buch Marketing.
Jun 20, 2021

Wie viel verdient man als Content Creator im Monat? ›

Sie können aber mit einem Gehalt von mindestens 29.100 € rechnen. Das Durchschnittsgehalt liegt bei 34.800 €. Die meisten Jobs als Content Creator werden aktuell angeboten in den Städten Berlin, München, Hamburg. Deutschlandweit gibt es für den Job als Content Creator auf StepStone.de 491 verfügbare Stellen.

Was macht ein Content Writer? ›

Was ist ein Content Writer? Einfach gesagt: Content Writer schreiben Inhalte. Aber muss es da nicht noch mehr geben? Ja, Content Writer kreieren eine Auswahl von verschiedenen Inhaltstypen mithilfe von geschriebenen Worten; normalerweise längere Texte oder rich-content, welcher suchmaschinenoptimiert ist.

Videos

1. 7 Nischen um 6-stellig zu verdienen
(Tim Gelhausen – Copywriting)
2. Die 3 Copywriting Geheimnisse für Landingpages, E-Mails & Ads – Mit Tim Gelhausen
(Eik Bauersachs DIGITALUNTERNEHMER)
3. How to Quickly Craft REALLY Awesome Copy | Copywriting
(Zedd Dean - Business Goodness)
4. Was macht ein Werbetexter? 8 Wege um mit Werbetexten schnell & einfach viel Geld zu verdienen
(Michael Schafhauser)
5. 📌 SEO COPYWRITING ✔️ 8 TIPPS FÜR ANFÄNGER.DAS ERGEBNIS IM INTERNET OHNE INVESTITIONEN
(LEISAN - Новости туризма 2023)
6. 📌 TEXTEN LERNEN ✔️ WIE MAN ARTIKEL ZU SCHREIBEN LERNEN? WIE MAN ONLINE GELD VERDIENEN?
(LEISAN - Новости туризма 2023)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Horacio Brakus JD

Last Updated: 01/26/2023

Views: 5623

Rating: 4 / 5 (51 voted)

Reviews: 82% of readers found this page helpful

Author information

Name: Horacio Brakus JD

Birthday: 1999-08-21

Address: Apt. 524 43384 Minnie Prairie, South Edda, MA 62804

Phone: +5931039998219

Job: Sales Strategist

Hobby: Sculling, Kitesurfing, Orienteering, Painting, Computer programming, Creative writing, Scuba diving

Introduction: My name is Horacio Brakus JD, I am a lively, splendid, jolly, vivacious, vast, cheerful, agreeable person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.